Oliebollen (Niederländisches Teiggebäck)

  • Hauptgericht
  • 4 Personen
  • 90 min

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 10 g Trockenhefe oder 30 g frische Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 300 ml lauwarmes la Trappe Dubbel
  • 1 ei
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 100 g Korinthen, gewaschen
  • 100 g Rosinen, gewaschen
  • Rosinen 50 g Sukkade in Stücken
  • 1 Apfel (Goldrenette)
  • 1 Tripel zum Verkürzen der Wartezeit, während der Teig geht

30 cl La Trappe Dubbel (7%)

Mehr über La Trappe Dubbel (7%)

Vorbereitung

  • Mehl, Dubbel, Milch, Salz, abgeriebene Zitronenschale und Ei zu einem glatten Teig verrühren.
  • Korinthen und Rosinen waschen und abtrocknen, mit einem halben EL Mehl vermischen (damit sie im Teig nicht nach unten sinken), Apfel schälen und würfeln.
  • Apfel, Korinthen, Rosinen und Sukkade zufügen und gut vermischen.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Wegen der Volumenzunahme eine ausreichend große Schüssel verwenden.
  • Jetzt ist ausreichend Zeit, das Tripel zu genießen.
  • Nach einer Stunde ist der Teig fertig, und das Frittieren kann beginnen.
  • Ausreichend Öl auf 180 °C erhitzen. Mit zwei Löffeln runde Teiglinge formen, diese vorsichtig in das Öl gleiten lassen und goldbraun ausbacken.
  • Wenn sich die Teiglinge nicht von selbst drehen, etwas nachhelfen. Mit Puderzucker bestreuen und warm servieren.
  • La Trappe Dubbel, Trinktemperatur: 8 °C.

Rezept von Bert van Ree