La Trappe Quadrupel Oak Aged (11%)

Farbe: Warmes Amber mit einer sahnig-weißen Schaumkrone.

Geruch: Assoziationen von Gewürznelken und Nüssen, durch die süßen Aromen von Vanille, Rosinen und Bananen in die Balance gebracht.

Geschmack: La Trappe Quadrupel ist das stärkste Bier von La Trappe Trappistund gleichzeitig der Namensgeber dieses Bierstils. Ein voller, wärmender und intensiver Geschmack. Malzig mit süßen Tönen von Dattel und Karamell.

Abtrunk: Im Abtrunk sanft und leicht bitter.

 

Eigenschaften

Das erste Quadrupel weltweit

Trappisten Spezifikationen

11% Alkoholgehalt
12-18 °C Serviertemperatur
Zutaten: Wasser, gemälzte Gerste (München, blass, Karamell, Braten), Glukosesirup, Hopfen, Hefe
Farbe: 35-50 EBC
Bitterkeit: 16 EBU
Haltbarkeit: 300 Monate (Flasche)
Verfügbar in: 37,5cl
Betrachten Sie den Brauprozess

Um eine alte Tradition in Ehren wiederaufleben zu lassen, hat die Bierbrauerei De Koningshoeven 2009 damit begonnen, La Trappe Quadrupel in Fässern aus Eichenholz reifen zu lassen. Hierdurch entsteht ein einzigartiges Trappistenbier mit einem ausgewogenen Geschmack von besonderem Holzaroma mit einem Alkoholgehalt von 11 %.

Der komplexe Geschmack hängt vom Fasstyp ab, worin das Bier gereift ist, weswegen er je nach Batch variiert. Das Bier gärt in der Flasche nach, kann viele Jahre aufbewahrt werden und ist ein edler Verwöhntropfen für den echten Bierkenner.

Für den Reifungsprozess werden sowohl gebrauchte als auch neue Eichenholzfässer verwendet. Die überraschenden, interessanten Geschmackskombinationen, die hierdurch entstehen, hängen davon ab, welches Getränk vorher in den gebrauchten Fässern gelagert wurde, wie z. B. Portwein, Whisky, Wein, Cognac oder Bourbon. Daneben ist auch noch die Holzsorte entscheidend. So sorgen bestimmte neue Eichenholzfässer für einen feinen Vanille- und Mandelgeschmack, andere wiederum für einen Geschmack von Eiche und Rauch.

Batch 34

Charakteristisch für Batch 34 ist die dunkle bernsteinbraune Farbe und der eher zerbrechliche Schaumkragen.

Die wichtigste Komponente bei dieser Charge ist ein Rotwein aus Cahors im Département Lot, denn dieser hat über 2,5 Jahre in Barriques von französischem Malbec gelagert. Die Trauben, die für die Malbec-Weine verwendet werden, enthalten viel Farbe und kräftige Tannine, die für den charakteristischen vollen Geschmack und die dunkle Farbe sorgen. 

Der erste Geruchseindruck von diesem Oak Aged ist komplex und weckt Assoziationen an reife schwarze Früchte, Vanille, Kakao und Tabak.

Im Gegensatz zu Batch 31, wofür ebenfalls Malbec-Weinfässer verwendet werden, ist der Geschmack wegen des Einsatzes von relativ viel neuem Holz bei dieser Charge stärker von einer Holznote geprägt. In Kombination mit der langen Reifung resultiert dies in einem sehr hohen Gehalt an Holztanninen für ein intensives Oak-Aged-Erlebnis.

Die Bitterkeit wird während der Reifung stark reduziert, wodurch das Bier süßer und weicher wird als das normale Quadrupel.

Beim Nachgeschmack ist der Rotwein deutlich erkennbar und endet mit einem angenehmen, leicht sauren Abgang. 

Batch 34 wurde im November 2018 abgefüllt.

Für Batch 34 gilt die folgende Verteilung:

Art der Fässer

Im Batch

Gebrauchte Fässer Malbec

71 %

Neue Eichenfässer Medium Toast

11 %

Neue Eichenfässer High Toast

11 %

Neue Akazienfässer Medium Toast

 7 %

Zur Batchdatei