Batch Register Quadrupel Oak Aged

Batch 32

Für Batch 32 trifft folgende Aufteilung zu:

Fasstypen Im Batch
Gaillac White Wine 75%
Nieuw Eiken Medium Toast 10%
Nieuw Eiken High Toast 10%
Nieuw Acacia Medium Toast 5%

Batch 32 weist einen tiefen Mahagoniton auf, dunkler als das normale Quadrupel. Der feinperlige Schaumkragen ist hellbraun, fast schon beige mit feinen Bläschen.


Der wichtigste Bestandteil dieser Charge ist Weißwein aus der französischen Region Gaillac in der Nähe von Toulouse. Diese Gegend ist für ihre „stillen“ und leicht perlenden Weißweine bekannt. Am häufigsten für Weißweine verwendet werden in dieser sehr alten Region die Traubensorten Mauzac, Len de l’el und Muscadelle. Diese Weine haben subtile Nuancen von tropischem Trockenobst, Apfel, Honig und Datteln. Diese Duftnoten und Aromen lassen sich auch in diesem einzigartigen Bier entdecken. Batch 32 ist gut zwei Jahre lang in diesen Fässern gereift.

Der Geschmack ist als explosiv zu bezeichnen, wobei die Tannine des Eichenholzes und von Vanille im Vordergrund stehen. Der Nachgeschmack ist dank der Fässer, in denen der Weißwein gelagert wurde, leicht säuerlich.

Der Alkohol, die Süße und die leichte Bitternote dieses Quadrupels sind schön ausbalanciert. Ebenso wie das Aroma ist auch der Geschmack sehr komplex. Entdecken Sie selbst, dass auch aus dieser Charge ein echtes Degustationsbier hervorgeht.

Batch 31

BATCH 31 wurde wie folgt verteilt:

Type

in BATCH

Malbec

75%

Neue Eiche Medium Toast

20%

Neue Eiche High Toast

5%

Batch 31 präsentiert sich mit seiner charakteristischen bernstein-braunen Farbe. Die wichtigste Zutat bei diesem Batch ist die zweijährige Reifung in Barriques von französischem Malbec, einem Rotwein aus Cahors. Malbec-Weine sind äußerst kraftvolle und vollmundige Weine mit einer tiefdunklen bis fast schwarzen Farbgebung. Der erste Dufteindruck dieses Quadrupels ist sehr komplex und weckt Assoziationen zu schwarzen, reifen Früchten (Heidelbeere, Brombeere, Pflaume und dunkle Kirsche), Vanille und süßes Karamell.

Beim Kosten entdeckt man immer wieder neue Geschmacksnoten. Dieses Batch hat einen weinartigen Geschmack mit viel Eiche. Der Alkoholgehalt ist ausgewogen, gute Süße und mäßige Bitterkeit. Im Hintergrund bleibt der klassische Geschmack des Quadrupels erhalten. Der gesamte Geschmackseindruck geht hin zu Würzigkeit.

Je wärmer das Bier wird, desto ausgeprägter tritt die Eichenholznote nach vorne, die Tannine werden deutlicher und der Abgang trockener. Die Bitterkeit bleibt dadurch ausreichend erhalten.

Batch 30

BATCH 30 wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Cachaça 80%
New Oak Medium Toast 20%

Batch 30 präsentiert sich mit einer zarten, beigen Schaumkrone und einer warmen gold-bernsteinernen Bierfarbe. Die wichtigste Zutat bei diesem Batch ist der Cachaça. Das ist der brasilianische Name für Rum, und wie die anderen Rumsorten wird dieser auch aus Zuckerrohr gemacht. Mit dem Unterschied, dass dieser Rum immer und zu 100 % aus frisch gepresstem Zuckerrohrsaft hergestellt wird; da rührt dann auch der ausgeprägte Zuckerrohrgeschmack her.

Der erste Eindruck von seinem Aroma ist alkoholisch mit fruchtigen Rum-Assoziationen von tropischen Früchten und vielen Gewürzen (u.a. Ingwer und Lakritze). Genau wie die Karamell- und Malzaromen ist auch das Eichenaroma deutlich präsent, aber nicht vordergründig.

Der Geschmack ist voll bis bombastisch mit viel Karamell, Gewürzen und reifen Früchten. Auf jeden Fall erkennbar sind Noten von Ingwer, Datteln, Süße, Eiche, Rauch und natürlich das bittere Element von La Trappe Quadrupel. Die Reife hat eine stimmige Vollmundigkeit, der Geschmack ist angenehm süß, hat aber seinen robusten Charakter nicht verloren. Zusammen mit der Vanille ergeben all diese Geschmacksnoten ein Bier, das mit jedem Schluck neue Aromaassoziationen weckt.


Batch 29

Wir haben mittlerweile stolz BATCH 29 präsentiert.

BATCH 29 wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Bourbon 90%
Oak High Toast 5%
Acacia  5%

Dieses Quadrupel Oak Aged verdankt seine optimale Qualität der fast dreijährigen Reifung in Bourbonfässern. Das Double Oaked Bourbon mit doppelter Reifung in Eichenfässern verschafft ein noch intensiveres Geschmackserlebnis. Der Geschmack des Quadrupels ist dabei gut bewahrt geblieben.Die Präsentation bietet einen fein perlenden beigen Schaum, der ein mahagonibraunes, klares Bier bekrönt.Die erste Geschmacksimpression vermittelt ein Quadrupel von bekannter Fruchtigkeit und Malzaromen mit deutlichen Noten von Karamell.Es folgen reiche Holzaromen, wie Vanille, Mandel und auch Noten von Tabak.Mit dem ersten Schluck dominiert angemessen der Bourbon, wodurch ein feines und harmonisches Gleichgewicht zwischen Bourbon und Bier zu schmecken ist.Das Ergebnis ist ein Oak Aged mit einer Vielfalt von leicht gebrannten amerikanischen Eichenaromen, gefolgt von wärmendem Alkohol und einer milden, aber deutlich präsenten Bittere.Dieses Bier besitzt nicht zuletzt dank der langen Lagerzeit eine extrem hohe Komplexität und vermittelt neue Geschmacksassoziationen.Die Kohlensäure bewahrt trotz der recht hohen Süße den frischen Geschmack und sorgt für ein angenehmes Prickeln im Mund.

Batch 28

Wir haben mittlerweile stolz BATCH 28 präsentiert.

BATCH 28 wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Bruichladdich Port Charlotte Single Malt 71%
New Oak Medium Toast 29%

Bereits beim Einschenken verströmt dieses Bier das charakteristische torfige Aroma des Islay Whisky. Der rau-rauchige Röstgeruch bestimmt denn auch zu einem großen Teil das Geschmacksprofil dieses Bieres.Das reichlich vorhandene Eichenholz kommt mit dem Alkohol markant zum Ausdruck.Ein Vanille-Aroma ist klar erkennbar.Das Bieraroma ist nur im Hintergrund anwesend.

Auch im Geschmack fallen die gerösteten Torfaromen auf.Die Bittere der Eichenfässer und die Süße des Quadrupels sorgen für einen stimmigen Geschmack, der starke Whisky-Noten aufweist.Der Abgang wird von den Holztanninen dominiert, während der rauchige Geschmack in Mund und Kehle verbleibt.

Batch 28 ist ein Muss für den echten (Islay) Whisky-Liebhaber.Biergenießer, die einen vollen, kräftigen Biergeschmack und ein rauchiges Röstaroma bevorzugen, werden diese Charge ganz besonders schätzen.

Batch 27

Wir haben mittlerweile stolz BATCH 27 präsentiert.

BATCH 27 wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Gefäße verwendet Spätburgunder 80%
New Oak High-Toast 5%
Medium Toast  10%

Dieser Ansatz hat einen hellbraunen, fast beigen Schaum mit feinen Blasen, die jedoch recht schnell verschwinden. Bemerkenswert Mahagoni braune Farbe, dunkler als die normalen Bernstein braun Quadrupel. Der Geruch ist sehr komplex und erfordert Geschmack Verbände mit Rotwein, süßem Karamell, Alkohol, getrocknete Früchte (Datteln, Pflaumen), Honig, Vanille, Eiche und Banane. Dieser Ansatz hat einen weinähnlichen Geschmack mit vielen Holznoten. Der Alkohol ist ausgewogen mit der Süße und Bitterkeit moderater dieses Quadrupel, mit im Hintergrund den charakteristischen Quadrupel Geschmack. Charge 27 ist von einem warmen und weichen Mundgefühl und einer feinen Stimulation der Kohlensäure gekennzeichnet. Insgesamt ist dies ein Bier einmalig in seine Komplexität um ruhig zu genießen.

Batch 26

Wir haben mittlerweile stolz BATCH 26 präsentiert.

Das Aroma von Batch 26 ist erfrischend, blumig und leicht sauer (das kommt aus den weißen Weinfässern). Das charakteristische Aroma von Vanille und geräucherter Eiche ist mit Cognac und im Hintergrund verbunden mit einem Hauch von Malz und dem Duft von Karamell.


Der Geschmack kann als Sprengstoff bezeichnet werden, in dem die Holztannine dominieren. Der vollmundige Geschmack schob den La Trappe Quadrupel in den Hintergrund, doch er ist definitiv anwesend. Außerdem schmeckt man die dominierenden Aromen von Honig, süßem Karamell und feiner Eiche. Das anregende Mundgefühl kommt aus der Karbonisierung. Auch Holztannine spielen eine große Rolle. Kurz gesagt, ein BATCH mit einem kräftigen Geschmack. Ein passendes Herbstbier, das uns wegen seiner schönen Duftverbände immer noch ein Gefühl des Sommers gibt.

BATCH 26 wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Trockener Weißwein (Pouilly Fumé & Sancerre) 78%
Neue Eiche Medium gebrannt 22%

Batch 25

BATCH 25 (gemischt im August 2016) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Gebrauchte Fässer Kirsch Schnaps 59%
Neue Eiche Medium gebrannt 30%
Trockener Weißwein (Pouily Fumé und Sancerre)  11%


Eine Batch mit Symbolcharakter im 25. Jubiläumsjahr: La Trappe Quadrupel Oak Aged Batch Nr. 25.

Der Schaum dieses klaren, amberbraunen Bieres bleibt, wie schon bei Batch 24, fragil und ruht ähnlich einem dünnen Seidenschleier auf dem Bier.Er bewahrt den Duft von Vanille, dem Noten von Mandeln, Honig, Karamell, Eiche und Malz folgen.Deutlich dominiert ein frisches Aroma, das an blumigen, leicht sauren Weißwein erinnert.

Im Antrunk prägnant, präsentiert sich La Trappe Quadrupel im Mittelteil mit frischen, fruchtigen Weinaromen, die in einen alkoholischen wärmenden Nachgeschmack übergehen.Dank des Reifeprozesses in Kirschschnaps-Fässern wirken im Abgang Noten von Kirschen nach.Ebenfalls präsent, wenn auch dezenter, ist das Eichenholz, wodurch das Bier einen leicht rauchigen Charakter bekommt.

Der geringe Kohlensäure-Anteil passt gut zur empfohlenen Ausschanktemperatur von 16 – 18 °C.So kommen die Aromen dieses ausnehmend weichen und delikaten Bieres optimal zu ihrem Recht.

Zusammensetzung: gebrauchte Kirschschnaps-Fässer: 59 %; New Oak Medium Toast: 30 % und trockener Weißwein (Pouilly Fumé & Sancerre): 11 %Trockener Weißwein (Pouily Fumé und Sancerre)

Batch 24

BATCH 24 (gemischt im Mai 2016) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Gebrauchte Fässer Kirschschnaps 85%
Neue Eiche Medium gebrannt 10%
Akazienholz 5%

Batch 24 präsentiert sich mit der normalen bernsteinfarbenen braunen Farbe des Quadrupels. Am Anfang riecht man Kirschen sofort und die Gleichung mit vielen süßen reifen Früchten. Neben Kirschen kommen Mango, Bananen und Erdbeeren nach oben. Auch die Gerüche von Mandel und Vanille sind als Alkohol, Karamellmut und Eichenholz erkennbar. Der Gaumen ist voll bis bombastisch, wärmend und herausfordernd und wird von Kirsche dominiert. Dann kommen die Aromen von Vanille und Karamell-süß und endet in einem trockenen Tannin bitteren alkoholischen Nachgeschmack. Der "Cherry-Touch" füllt den Quadrupel-Geschmack, der deutlich macht, dass sich diese Charge deutlich von allen bisherigen 23 Chargen unterscheidet. Diese besonderen Komponenten machen Batch 24 zu einem Muss für den Enthusiasten.

Batch 23

BATCH 23 (gemischt am 31. Dezember 2015) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Spätburgunder Fässer 80%
Neue Eiche Medium gebrannt 10%
Neuer Eiche High gebrannt 5%
Akazienholz 5%

Vor genau drei Jahren wurde der berühmte Oak Aged Spätburgunder zum ersten Mal auf den Markt gebracht. Diese zweite Version des berühmten deutschen Rotweins ist auffallend anders. Sowohl in Bezug auf Bouquet und Geschmack das Aroma dieser Pinot Noir ist sehr erkennbar. Es gibt auch Noten von süßem Apfel, Bananen und Datteln. Die gesamte Geschmacksvereinigung erzeugt eine Wirkung von Gewürzen. Die ziemlich rigorose Karbonisierung sorgt für ein verlockendes Aroma und Geschmack. Der Geschmack umfasst viel Holz Tannine. Das kommt von einem subtil süßen Rotwein, der auf einen Portwein hinweist. Der Geschmack verweilt und entwickelt sich langsam mit einem Rotwein-Nachgeschmack. Mit einem sanften Hauch von Tabak, ist diese Charge 23 aus dem berühmten Quadrupel beery und voll-aromatisiert. Der Alkohol bleibt fest im Hintergrund, obwohl die 11% des Quadrupels erhalten bleiben.Sein feines Bouquet wird am besten genossen, wenn diese Charge bei einer Temperatur von 16-18 ° C (61 -64,5 ° F) serviert wird.

Batch 22

BATCH 22 (gemischt am 30. Oktober 2015) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Single Malt Whisky Fässer 83%
Single Malt Whisky Fässer 9%
Neue Eiche Medium gebrannt 4%
Neuer Eiche High gebrannt 4%

Eiche Aged Batch 22 wurde vor allem auf deutschen Single Malt Fässern gereift. Dieser Whisky ist deutlich glatter und weniger "turfed" als seine schottischen Kollege, wodurch dieser Batch 22 viel glatter ist als die vorherigen Batch, die auf Whisky-Fässern gereift waren.Neben dem malzigen und geräucherten Aroma können auch Bananen-, Vanille-, Honig-, Apfel- und Blütenduft unterschieden werden. Der Whisky ist eindeutig vorhanden, aber dominier tnicht, was bedeutet, dass La Trappe Quadrupel noch deutlich erkannt werden kann. Dies führt zu einer ausgewogenen Fusion von Geschmack, die Freisetzung von Aromen von Mandeln und Rauch. Batch 22 ist voller Geschmack und sehr komplex; Mit jedem Schluck scheinen neue Geschmacksvereinigungen zu erscheinen. Der Nachgeschmack zeigt deutlich den Alkohol, zusammen mit der Bitterkeit des Holztannins, die für eine Weile verweilt. Das ist vielleicht nicht die extremste Batch, aber dank seiner Komplexität und dem ausgewogenen Geschmack können wir es wirklich empfehlen.

Batch 21

BATCH 21 (gemischt am 24. September 2015) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Cognac 80%
Neue Eiche High gebrannt 10%
Neue Eiche Medium gebrannt 5%
Akazienholz 5%

Die Eiche Aged Batch 21 hat eine dunkelbraune Mahagoni-Farbe und einen beige braunen Kopf. Das weiche Aroma erinnert sofort an Walnüsse. Begleitet von einem leicht rauchigen Aroma können Sie Eiche, Karamell Malz, Alkohol, Vanille und natürlich französischen Brandy entdecken. Der Geschmack, obwohl ausgewogen, ist nicht besonders mellow. Die Brandy-Fässer haben eindeutig viele Holz-Einflüsse hinterlassen, die sich in Vanille und Mandel manifestieren. Darüber hinaus hat der Quadrupel ein karamellartiges, leicht süßes Aroma mit einem guten, vollen Körper. Der Geschmack endet mit einem leicht verbrannten Ton und einem Hauch von Holztannin. Durch das leichte Kribbeln der Kohlensäure, kombiniert mit dem Holzgeschmack und der Süsse des Bieres, ist die Empfindung im Mund voll und angenehm.

Batch 20

BATCH 20 (gemischt im Juli 2015) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
 Cognac 34%
 Rum 33%
Neue Eiche High gebrannt 33%

Diese Eiche Aged Batch 20 ist eine sehr exklusiver Batch, die nur in unserem Probier Stube und im Abtei Shop erhältlich ist. Es wird in Rum- und Cognac-Fässern sowie in neuen Eichenfässern gereift. Die Cognac-Fässer sind aus französischer Limousin-Eiche hergestellt: traditionell die Fässer für Cognac. Diese markante Kombination verleiht dem Batch ein sehr komplexes, reichhaltiges, feines Aroma und Geschmack. Der typische Mandel- und Vanillenduft von Rum und der prominenten, blumigen, süßen Duft von Cognac erhöhen das Aroma von Quadrupel deutlich. Ein einzigartiger Aspekt ist, dass diese Eiche gealtert in Rum-Fässern seit 5 Jahren ausgeruht ist, was dieser Charge eine außergewöhnlich schöne dunkle Farbe gibt und ein ausgewogenes Bier schafft.

Batch 19

BATCH 19 (gemischt am 28. Februar 2015) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Banyuls 83%
Neu Eiche High gebrannt 17%

Diese Eiche Aged Batch 19 wurde auf Fässern von Banyuls, einem verbesserten französischen Dessertwein aus Roussillon, auch Vin Doux Naturel genannt, gereift.

Das Aroma und der Geschmack von Banyuls erinnern an Pflaumenkompott und Kakao.Dieses Aroma und Geschmack sind sehr charakteristisch in dieser Charge, zusätzlich zu den Nektar und geräuchertem Eichenholz. Im Vordergrund können wir noch den Geschmack von La Trappe Quadrupel unterscheiden. Die Sensation im Mund des Alkohols verweilt und ergänzt den komplexen und süßen Geschmack perfekt. Das bittere, unverwechselbar dieses Bieres ist von dieser Kombination nicht betroffen. Das Kohlensäure-Gas hinterlässt ein leises Kribbeln auf der Zunge und der rauchige Geschmack verweilt im Hals.

Batch 18

BATCH 18 (gemischt im Oktober 2014) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Moscatel 50%
Brandy 17%
Oloroso 16,5%
Neu Eiche High gebrannt 16,5%

Grundsätzlich ist dieser Eiche Aged Batch 18 der kleinere Bruder von Batch 17, und als solcher hat er eine kupferbraune Farbe und eine Mischung aus Muskat- und Quadrupel-Aromen. Neben der offensichtlichen Präsenz von Trauben erkennt man auch Dateln- und Vanille-Aromen.

Diese Batch hat mehr von einem rauchigen Geschmack, wie neu verbranntes Holz verwendet wurde. Die Holztannine sind jedoch weniger prominent. Infolgedessen sind die Aromen weicher und cremiger, was dem Verbraucher einen komplexen und dennoch zugänglichen Geschmack verleiht.Eigenschaften des Muscatels: fruchtig: Orangenblüte, Honig, hellorange, Rosinen; Blumig: Rose, Geranie, Lilie; Scharf: Tabakurlaub, Apfelwein, Gewürznelke.

Batch 17

BATCH 17 (gemischt im Juli 2014) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Moscatel 68%
Brandy 8%
Oloroso 8%
Neu Eiche Medium gebrannt 8%
Neu Eiche High gebrannt 8%

Diese Eiche Aged ist kupferbraun in Farbe und ihr Aroma ist eine Mischung aus Muskatelleraromen und Quadrupel. Neben süßen Honig, blumigen Wiesen mit Mandel und Karamell unterscheiden wir auch das Aroma von Muskateller und natürlich auch die von Eiche. Auch dieser Quadrupel wurde in Barriques gelagert, von denen die meisten auf der Innenseite verbrannt wurden. Von allen bisher freigegebenen Chargen hat diese Charge den rauheren und vollsten Geschmack. Der Einfluss von Oloroso- und Brandy-Fässern hat auch einen deutlichen Nebeneffekt. Letztendlich ist der komplexe Geschmack voll, glatt und ausgewogen. Der Nachgeschmack ist der von Holztanninen, Rauch, Mandeln, Datteln und Karamell, die letzteren geben diesem Batch eine bitter-süße Note.

Batch 16

BATCH 16 (gemischt im März 2014) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Brandy 37%
Oloroso 27%
Neu Eiche Medium gebrannt 12%
Neu Eiche High gebrannt 12%
Spät Burgunder 12%

Diese Quadrupel Eiche gealtert hat eine tiefbraune Farbe, die mit einem bernsteinfarbenen Kopf überzogen ist. Sein Aroma ist definiert durch gemischte Holz- und Honignoten. Darauf folgen Aromen mit einem anhaltenden Port- oder Sherry-Duft.

Der Geschmack ist glatt und voll. Für einen Quadrupel ist diese Batch ziemlich trocken und abgerundet durch eine lange Reifezeit in Eichen- oder Akazienfässern. Eine zweijährige Alterungsperiode ist ausreichend, auch wenn der volle Geschmack dieser Batch, wenn sie ordnungsgemäß gelagert wird, ein gutes Paar von Jahren der Freude garantiert. Neben den Effekten, die von Rotwein- und Brandy-Fässern ausgeübt wurden, wurde auch diese Eiche Aged Oloroso beeinflusst. Der Hopfengeschmack ist ganz verschwunden, aber Holz und Wein Tannine haben einen angenehmen bitteren Geschmack hinterlassen.

Batch 15

BATCH 15 (gemischt am 24. Oktober 2013) wurde wie folgt verteilt:

Type Fässer in BATCH
Oloroso   85%
Neu Holz Medium gebrannt 15%

Das Quadrupel , Batch-Nr. 15 wurde in Barriques oder Oloroso über einen längeren Zeitraum (2 Jahre) gelagert. Oloroso ist ein Haushalt Definition in der Welt des Weines, dank seiner spezifischen Eigenschaften. Darüber hinaus können wir Vanille, Mandel, Blütenhonig  und Karamell Erkennen. Das Aroma dieser Eiche ist deshalb sehr komplex.

Es hat eine reiches, reifes und starkes Aroma. Dennoch ist es weich und cremig, und diese Partie auch die weichsten bisher hergestellt werden können. Die Geschmacksknospen  werden nicht nur durch die "Walnuss-like oloroso getroffen werden. Da der Wein leicht sauer ist, fühlt sich der Alkohol warm. Die Barriques haben leicht die Bitterkeit des Quadrupel  temperiert und haben die Einflüsse der oloroso gehalten.

Batch 14

BATCH 14 (gemischt am 24. Juni 2013) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Limousine Fässer mit Cognac  82%
Neu Eiche Holzfässer 11%
Akazienholz 7%

Das Aroma wird von Cognac dominiert, mit einem Hauch von Blumen, Pflaumen, Trauben, Mandeln, Vanille und, natürlich, leicht verbranntem Holz. Im Hintergrund können wir immer noch die regelmäßigen und berühmten Quadrupel  Geschmack unterscheiden. Dann folgt, dass von Süßigkeiten. Das ist überhaupt nicht störend in dieser Batch, im Gegenteil, es bietet spannende Komponente als Ganzes. Es ist immer noch ein Bier und das als solches eine spezifische Bitterkeit hat. In diesem Fall wird es durch die Holz Tanninen dominiert. Der Abgang ist holzig, malzig und schließlich Traubig. Eine schöne Hochzeit von Quadrupel  und Cognac von Anfang bis Ende.

Batch 13

BATCH 13 (gemischt am 28. Januar 2013) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Spätburgunder (Pinot Noir) barrels 91%
High gebrannte fässer 4,5%
Medium gebrannte fässer aus Acacia  4,5%

Aroma: glatt mit markanten Holztönen. So blumig und süß wie Honigblüten Mandel und Vanille, und natürlich das normale Quadrupel-Aroma, das aber im Hintergrund bleibt. Der erste schluck schmeckt deutlich nach einem glatten Rotwein, gefolgt von Holz, Tanninen und Rauch, die sich allmählich zu einer weichen Honigblüte entwickeln. Je wärmer das Bier getrunken wird, desto mehr schmeckt man den Eichengeschmack. Das macht diese Charge genügend bitter und lässt den Holzgeschmack im Hintergrund. Dieser Quadrupel ist mittel süß und trockener als der normale Quadrupel.

Geben Sie BATCH einSpätburgunder (Pinot Noir) Fässer 91%


Hohe gebrannte fässer 4,5%Mittlere Toastfässer aus Acacia 4,5%

Batch 12

BATCH 12 (gemischt am 26. September 2012) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Bourbon Whiskey Fässer 91%
Cognac Fässer 9%

Aroma: Bourbon, feines Holz, Pflaumen, Lakritze, Rosinen und Mandeln.Quadrupels deutliches Aroma und Geschmack sind noch sehr lebendig, aber mit den Aromen aus dem Whisky und Cognac-Fässer verschmolzen. Trocken im Geschmack als vorherige Batches, der Körper dieser Batch ist etwas weniger bombastisch. Wieder ein sehr deutliches Bourbon-Aroma, wenn auch weniger prominent als das vorherige Aroma. Der Geschmack ist komplex und doch ganz sanft (vermutlich auch weil diese Batch  18 Monate alt ist). Auslösen eines leichten Kribbelns, während es über die Zunge rollt, hinterlässt dieses Bier einen tanninbitteren und subtilen rauchigen Nachgeschmack.

Batch 11

BATCH 11 (gemischt am 23. April 2012) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Malbec Fässer 55%
Neue französische Eiche Medium gebrannt 20%
Neue französische Eiche high gebrannt 20%
Akazienholz 5%

BATCH 11 ist die letzte die Malbecbarrels verwendet hat. Allerdings enthält diese Batch auch viel Quadrupel, das auf neuem Holz verwendet wurde. Batch 11 ist eine Abfüllung die ein sehr komplexes Aroma hat. Das Aroma des Malbec-Weins ist prominent; Viel Eichengeschmack aus dem mittleren brennung; Viel Vanille und Mandel vom hohen brennung; Blumige Aromen aus der Acacia und natürlich die Ale Aromen aus dem Quadrupel. Sehr robust und tanninreich im Geschmack, ein zusätzliches Lager in der Flasche wird empfohlen. Diese zusätzliche Lagerung wird die Komplexität weiter erhöhen und den Geschmack abtönen. Obwohl der Rotwein Einfluss klar ist, dominieren die Holzaromen in dieser Charge. Sehr empfehlenswert für alle, die schwere Ales / Weine reich an Holz Geschmack und Aroma mögen.

Batch 10

BATCH 10 (gemischt am 15. Marz 2012) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Malbec Fässer 75%
Neu Hols Medium gebrannt 25%



Batch 9

BATCH 9 (gemischt am 14. Dezember 2011) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Limosin Eiche Malbec Fässer Medium gebrannt  86%
Neu Eiche Medium gebrannt 7%
Neu Eiche High gebrannt 7%

BATCH 9 ist die erste, die Malbec Weinfässer von Cahors verwendet. Dieser Wein zeichnet sich durch seine extrem hohen Tanninspiegel aus der Auxerrois-Traube aus, die die dunkelste und tanninreichste Weintraube ist. Da aber diese Weintraube sehr empfindlich ist, wird diese nicht mehr viel angebaut, obwohl sie einen sehr deutlichen Charakter hat. Indem wir unseren Quadrupel auf diesen Weinfässern reifen lassen, können viele der Geschmacksvereinigungen aus diesem Wein im abgefülltem Bier erkannt werden. Da das gefüllte Bier aus diesen Fässern sowieso reich an Geschmack ist, haben wir den neuen Eichenanteil auf 14% für dieser Batch reduziert. Das bedeutet, dass der Holzgeschmack und die holzbezogenen Aromen etwas weniger prominent sind, aber der schöne Weinstrauß des Malbec-Weins kommt so viel besser.

Batch 8

BATCH 8 (gemischt Oktober 2011) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Whisky Vorgebraucht 70%
Neue französische Eiche Medium gebrannt 30%

In Bezug auf Geschmack kann BATCH 8 als die extremste Mischung so weit beschrieben werden. Neben dem vollen Whisky-Aroma wurde eine Menge neuer Eiche gemischt, die es zu einer einzigartigen Kombination aus Holz-Tannin und Whisky-Verbänden macht.

Batch 7

BATCH 7 wurde im Juni 2011 gemischt und es ist die erste Batch (von zwei), die auf alten Whisky-Fässern gereift ist. Diese Fässer stammen aus verschiedenen Whisky-Destillerien wie Bowmore, Tamdhu, Strathspey und Laphroaig (Johnstons). Die Aromen der Whiskys beeinflussen eindeutig den ultimativen Geschmack. Dieser Geschmack unterscheidet sich deutlich von dem der vorherigen Batches. Torf und verbrannter geschmack sind deutlich vorhanden, während Holz und Tannine aus dem Holz schwerer zu erkennen sind. Die wärmende Wirkung in Kombination mit dem vollen, starken Geschmack, den die Whisky-Fässer dem Quadrupel hinzugefügt haben, kann diese Batch in den geschmackvollsten machen.

Batch 6

BATCH 6 (gemischt am 17. April 2011) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Weißwein Eiche High gebrannt 80%
Neu Eiche Medium gebrannt 20%



Batch 5

BATCH 5 (gemischt am 25. Januar 2011) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Weißwein Eiche high gebrannt 80%
Neu Eiche High gebrannt 20%



Batch 4

BATCH 4 (gemischt am 5. November 2010) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Amerikanische Eiche Medium gebrannt 36%
Neu Eiche Medium gebrannt 27%
Französisch Eiche Medium gebrannt 18%
Neu Eiche High gebrannt 10%
Port Französisch Eiche Medium gebrannt 9%

BATCH 4 war die letzte Mischung auf Port. Danach beginnen wir mit weißen Weinfässern. Wir werden anschließend Whisky- und Rotweinfässer verwenden.

Batch 3

BATCH 3 (gemischt am 17. September 2010) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Port Französisch Eiche Medium gebrannt  55%
Französis Eiche Medium gebrannt 27%
Neue Eiche Medium gebrannt 18%



Batch 2

Die zweite Abfüllung hat nun stattgefunden: BATCH 2.
BATCH 2 (gemischt am 26. Juli 2010) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Port-amerikanischer Eiche Medium gebrannt 64%
Port Französisch Eiche Medium gebrannt 18%
Neue Oak Medium gebrannt 9%
Port Französisch Eiche Medium gebrannt 9%



Batch 1

Die erste Abfüllung von Quadrupel Eiche gereift ist ab dem 18. Juni 2010 erhältlich. Sie können diese Abfüllung durch das Back-Label erkennen, in dem es heißt: BATCH 1 (gemischt am 1. Juni 2010). BATCH 1 (gemischt am 1. Juni 2010) wurde wie folgt verteilt:

Type in BATCH
Port Medium Burnt  36,5%
Port Medium Toast  36,5%
Neuer Oak High Toast 18%
Neue Acacia Medium 9%